DJI Inspire 2 Test Erfahrungen

DJI Inspire 2 Produktübersicht

Die DJI Inspire 2 ist zwar nicht die neueste Drohne von DJI, aber noch immer einer der besten für den professionellen Einsatz. Diese große und schwere Drohne hat eine Diagonale von 605 mm und wiegt mit angeschlossener Kamera knapp 4 kg, ist also weit entfernt von einem tragbaren Modell. Es gibt auch mehrere verschiedene Kameras für die Drohne. Für wen sich diese Drohne eignet und was sie alles kann, verraten wir in unserem DJI Inspire 2 Produktcheck.

DJI Inspire 2 Produktcheck

Die DJI Inspire 2 wird in einem schönen Koffer geliefert, der alles enthält was Sie für einen erfolgreichen Flug benötigen: die Inspire, zwei Sender, eine Zenmuse X5S-Kamera und einen Koffer für bis zu vier Akkus, ein Ladegerät und zusätzliche Requisiten. Die Einrichtung umfasst nur das Starten der Sender, das Installieren der beiden Akkupacks (eines der Updates ist, dass der Inspire 2 zwei Flugakkus verwendet), das fünfmalige Drücken der Starttaste, um das Quad von der Lagerkonfiguration in die Landekonfiguration zu bringen, und schließlich das Anbringen des X5S Kamera und Requisiten. 

DJI Inspire 2 Testbericht

DJI Inspire 2 Technische Daten

  • Abmessungen: Länge: 605 mm / Breite: 605 mm / Höhe: 300 mm
  • Gewicht: 3290 Gramm
  • Maximale Reichweite: 7 Kilometer
  • Steuerung: Fernbedienung mit Rückkehrbildschirm auf Smartphone / Tablet
  • Kameraauflösung: 5,2 K
  • Höchstgeschwindigkeit: 108 km/h
  • Autonomie: 27 Minuten
  • Akkukapazität: 6000 mAh
  • Max. Höhe: 5000 Meter
  • Betriebstemperaturen von -10°C bis 40°C

Eine der neuen Funktionen ist ein Hindernisvermeidungssystem, das Hindernisse bis zu 30 Meter voraus erkennen kann, was einen Schutz bei bis zu 35 km / h bedeutet. Die Inspire 2 hat auch viel größere Motoren und Requisiten, um den größeren Körper anzuheben. Sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km / h im Sportmodus. Aufgezeichnete Videos können jetzt gleichzeitig auf der DJI Cine ssd im Rumpf zwischen den Batterien und einer leicht zugänglichen Micro-SD-Karte gespeichert werden.

Zu den Verbesserungen des Flugprogramms gehört Spotlight Pro, mit dem ein einzelner Pilot komplexe Bilder aufnehmen kann, für die früher ein dedizierter Kameramann erforderlich war. TapFly verwendet die integrierte FPV-Kamera, um eine separate Ansicht von der Hauptkamera anzuzeigen; Tippen Sie einfach auf die Flugroute der Inspire und Sie können sich auf die Hauptkamera konzentrieren. ActiveTrack programmiert den Inspire so, dass er Objekten folgt, die sich durch die Umgebung bewegen.

DJI Inspire 2 Preis

DJI Inspire 2 Kamera & Bildqualität

Die Zenmuse X5S-Kamera ist mit einem Micro 4/3-Sensor ausgestattet und hat einen Dynamikbereich von 12,8 Blenden, mit einem deutlich verbesserten Signal-Rausch-Verhältnis und Farbempfindlichkeit gegenüber ihrem Vorgänger, der X5R.

Die X5S-Kamera unterstützt bis zu acht Standard-M4/3-Objektive (einschließlich Zoomobjektive) mit Brennweiten von 9 mm – 45 mm (entspricht 18 mm – 90 mm bei einer 35-mm-Kamera) und ermöglicht so mehr kreative Flexibilität.

Das neue Bildverarbeitungssystem CineCore 2.1 der Inspire 2 macht die Zenmuse X5S in der Lage, Folgendes aufzunehmen:

  • 5,2k bei 30 Bildern pro Sekunde in CinemaDNG-Video und Apple ProRes-Video
  • 4k bei 60 Bildern pro Sekunde mit H.264
  • 4k bei 30 Bildern pro Sekunde mit H.265 (beide mit 100 Mbit/s)
  • 20,8-Megapixel-Standbilder
  • 20 Bilder pro Sekunde kontinuierlicher Burst

DJI Inspire 2 Testvideo

Mit der DJI Inspire 2 können außergewöhnliche Videos und Bilder aufgenommen werden. Die tatsächliche Qualität in einem Video auf YouTube rüberzubringen ist quasi unmöglich. Dennoch können Sie sich im folgenden Video eine grobe Übersicht der Kameraqualität der DJI Inspire 2 verschaffen.

DJI Inspire 2 Erfahrungen

Die DJI Inspire 2 bietet immer noch Funktionen, die ihn von den jüngsten Konkurrenten abheben (sogar von denen mit „Cine“ im Namen). Piloten welche mit der Inspire 2 geflogen sind, haben sehr gute Erfahrungen mit gemacht. Es muss jedoch auch gesagt werden, dass der Normale Fotograf, auch ein Profi Fotograf keine Inspire 2 mehr benötigt. Diese ist wirklich nur für den professionellen Einsatz bei z.B Filmemachern gemacht.

DJI Inspire 2 kaufen

Sind Sie noch unsicher ob die DJI Inspire 2 die richtige Drohne für Ihre Ansprüche ist? Verschaffen Sie sich kurz einen Überblick über die Vor- und Nachteile, welche Ihnen bei der Kaufentscheidung etwas helfen. 

DJI Inspire 2 Erfahrungen

Vorteile:

  • Gehäuse aus Magnesiumlegierung.
  • Austauschbare Kameras
  • 5,2K-Video
  • CinemaDNG- und ProRes-Aufnahme
  • Hochgeschwindigkeits-Sportmodus
  • Hinderniserkennung und -vermeidung
  • Einziehbares Fahrwerk und 360-Grad-Kameradrehung
  • Dual-Operator-Steuerung mit FPV-Pilotkamera
  • Intelligente Flugmodi

Nachteile:

  • Für die Videobearbeitung ist ein leistungsstarker Computer erforderlich
  • Teuer
  • Fehler in Adobe Premiere CC behindert CinemaDNG-Workflow

DJI Inspire 2 Preis

Die DJI Inspire ohne Kamera bekommen Sie für 3.399 Euro. Das Set mit der Zenmuse X5 Kamera erhalten Sie für 5.499 Euro. Das Top Modell, das Inspire 2 X7 Advanced-Set kostet 9.799 Euro. 

Wie finden Sie die DJI Inspire 2? Konnten wir Sie in unserem DJI Inspire 2 Produktcheck von der Drohne überzeugen? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, welche Erfahrungen Sie gemacht haben.

(Visited 9 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.