DJI Air 2 Testbericht

DJI Mavic Air 2 kaufen – 5 gute Gründe

Es gibt viele Drohnen auf dem Markt. Einige sind Spielzeuge oder Rennmaschinen ohne echte Kamera, andere sind mit teuren DSLR-Kameras ausgestattet. Und dann gibt es die Drohnen, die die meisten von uns wahrscheinlich kaufen werden. In Bezug auf eine mittelpreisige Drohne mit einem überdurchschnittlichen Kameraerlebnis ist die Liste sehr kurz. Vielleicht die beste verfügbare Option: Die DJI Mavic Air 2. Wir verraten Ihnen im DJI Mavic Air 2 Produktcheck ob sich der Kauf der Drohne im Jahr 2022/23 noch lohnt und wenn ja, warum.

DJI Mavic Air 2 Produktcheck

Die DJI Mavic Air 2 macht dort weiter, wo die ursprüngliche Mavic Air aufgehört hat und kommt als perfekte Drohne zwischen der kleineren Mavic Mini und den größeren Drohnen der Mavic 2 Serie sowie der Mavic 3 Serie auf den Markt. Sie setzt auch den Trend fort, eine der besten Kameradrohnen auf dem Markt zu sein. Der neue 1/2-Zoll-Sensor mit 4K 60 FPS-Aufnahme und 120 Mbit/s Daten.

DJI Mavic Air 2 Technische Daten

  • Bedeutendes Kamera-Upgrade auf 48 MP
  • Super glattes Gimbal
  • Sehr kompakt
  • Klassenführende Akkulaufzeit (bei Markteinführung)
  • Klassenführende Konnektivitätsreichweite (bei Markteinführung)

Jede Drohne hat Vor- und Nachteile und diese unterscheiden sich je nach Ihren spezifischen Bedürfnissen. Die besten Kameradrohnen sind große Maschinen und sehr teuer. Spielzeugdrohnen sind erschwinglich, klein und leicht herumzuschleppen, haben aber keine Kameras, die ausreichend ist. Der Mittelweg ist eine Reihe von Consumer-Drohnen, die Portabilität mit Leistung in Einklang bringen.

Wir freuen uns, dass die Liste zuverlässiger und würdiger Verbraucherdrohnen immer länger wird. Die DJI Mavic Air 2 kam im Frühjahr 2020 auf den Markt und erzielte eines der besten Gleichgewichte zwischen Funktionalität und Preis. (Die neuere DJI Air 2S ist im April 2021 rausgekommen, sie kostet etwas mehr, hat aber noch bessere Funktionen und eine viel größere Kamera, mehr erfahren Sie in unserem DJI Air 2S Produktcheck.)

DJI Mini 2 Erfahrungen

Was macht die DJI Mavic Air 2 so großartig?

Fassen wir einige wichtige Punkte zusammen, welche für den Kauf der DJI Mavic Air 2 sprechen. Auch wenn es bereits einen Nachfolger gibt, so ist die Drohne noch immer zu empfehlen.

DJI Mavic Air 2 Größe

Wollen Sie eine Drohne z.B zum Wandern mitnehmen? Das Flaschenfach an Ihrem Rucksack ist alles, was Sie für die DJI Mavic Air 2 benötigen. Die Drohne lässt sich zu einem kleinen Packmaß zusammenfalten, was hervorragend ist.

Die Drohne ist eine Sache, aber es gibt die Fernbedienung und das Zubehör zu berücksichtigen. Das Fly More Combo wird mit einer kleinen Reisetasche geliefert, aber jede kleine Kameratasche eignet sich auch hervorragend für diese Drohne. Die Joysticks können am Controller verstaut werden, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass sie kaputt gehen. Auch die Batterien sind für eine einfache Organisation gleichmäßig geformt.

Wir geben zu, dass das Ladegerät der am wenigsten tragbare Aspekt dieser Drohne ist, aber wenn Sie nur die Mavic Air 2 und den Controller mitnehmen, ist sie leicht und einfach zu handhaben.

Akkulaufzeit DJI Mavic Air 2

Nur sehr wenige Drohnen bleiben so lange in der Luft. Die DJI Mavic Air 2 ist für bis zu 34 Minuten Flugzeit ausgelegt. Wenn Sie die Sicherheit berücksichtigen, bleiben Sie ungefähr 26 Minuten in der Luft. Aus einiger Perspektive sind das etwa 10 Minuten mehr als bei der ursprünglichen Mavic Air.

DJI Mini 2 Testbericht (2)

DJI Mavic Air 2 Kamera

Wussten Sie, dass die meisten Drohnen dieselben Sensoren verwenden, die Sie in Ihrem Mobiltelefon finden würden? Das sind gute Neuigkeiten, denn unsere Drohnen werden immer besser, wenn die Telefone immer besser werden. Die Mavic Air 2 ist mit dem 48 MP 1/2-Zoll-Sony-Sensor ausgestattet, den Sie auf einigen der besten Smartphones sehen werden.

Sie können zwar 48-Megapixel-Fotos aufnehmen, das Konzept besteht jedoch darin, 12-Megapixel-Bilder mit Pixel-Binning aufzunehmen, um die Qualität zu verbessern. Ebenso ist der Sensor in der Lage, 8K-Videos aufzunehmen, nimmt aber stattdessen 4K mit höherer Bitrate auf.

Ob die Kamera der Mavic Air 2 besser ist als der 1/2,3-Zoll-Sensor der teureren DJI Mavic 2 Zoom, ist unklar, aber eines ist sicher, wenn man den Zoom nicht braucht, die Mavic Air 2 ist ein leichter zu rechtfertigender Kauf.

DJI Mavic Air 2 Videoaufnahme

Eine der schwierigsten Aufgaben für Kameradrohnen ist es, ruckelfreie Videos zu produzieren. Egal wie gut Ihre Drohne ist, Wind und andere Umweltfaktoren verursachen verrückte Mengen an Turbulenzen. Ihre Drohne vibriert und bewegt sich ständig am Himmel, ohne 3-Achsen-Stabilisierung ist Ihre Videoaufnahme schwer anzusehen, ohne seekrank zu werden.

DJI ist seit einiger Zeit führend in der Gimbal-Performance und die DJI Mavic Air 2 rockt einige der besten Ergebnisse, die wir je gesehen haben.

DJI Mavic Air 2 Reichweite

Die DJI Mavic Air 2 ist heute eine der Drohnen mit der größten Reichweite auf dem Markt.  Egal, ob Sie unter optimalen Bedingungen fliegen oder starke magnetische Interferenzen haben, wie sie in vielen Teilen der Welt vorkommen, Ihre DJI Mavic Air 2 sollte Sie weit über die gesetzliche Sichtlinie hinaus in Verbindung halten. 

DJI Mavic Air 2 kaufen?

Es gibt mehr als ein paar gute Gründe, die DJI Mavic Air 2 in Betracht zu ziehen. Bei ihrer Markteinführung kam sie als die beste Drohne für das Geld auf den Markt, die man kaufen konnte, mit der Ausgewogenheit einer großartigen Kamera und soliden Flugfunktionen für den Preis. Wenn Sie sich die Mavic Air 2 leisten können, kaufen Sie sie! Nach wie vor ist sie eine hervorragende Drohne, welche auch preislich in einem guten Rahmen liegt.

Falls Ihnen die DJI Mavic Air 2 doch zu teuer ist, dann schauen Sie sich unseren DJI Mini SE Produktcheck einmal an. Keine andere Drohne mit derartiger Kamera bekommen Sie für diesen Preis (294€)

Haben Sie sich für die Mavic Air 2 entschieden? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar mit Ihren Erfahrungen.

(Visited 13 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.